Anzeige AZ - A1 - 900 x 250 R7

Start Praxis Technik Arbeitssicherheit auf Baustellen - oft lästig, aber unerlässlich

Arbeitssicherheit auf Baustellen - oft lästig, aber unerlässlich

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1705/baustelle-940.jpg

Baustellen und ihre Gefahren
So vielfältig wie die Baustellen selbst, sind auch die Gefahren, die von Ihnen ausgehen können bzw. die man als Arbeiter dort antreffen kann. Dennoch lassen sich die Gefahrenquellen recht einfach in ein Schema einordnen und so auf eine überschaubare Anzahl an Hauptursachen für Unfälle einschränken.
Zum einen können verschiedenste Gegenstände als Unfallursache benannt werden. Diese sorgen entweder für Stolperstellen, ragen in die Wegflächen, oder führen auf Grund mangelnder Sicherung und ab- oder umstürzen für eine erhebliche Gefährdung.

Das zweite große Gefahrenfeld geht aus den ausgeführten Arbeiten selbst hervor, da für die Arbeiten oft Werkzeuge, Maschinen oder sonstige Hilfsmittel benutzt werden, von denen im Betrieb selbst eine Gefahr ausgehen kann. Beispiele wären Kettensägen, Schneidbrenner oder sonstige Werkzeuge mit rotierenden oder anderen, sich bewegenden Teilen.

Häufige Verletzungen
Die häufigsten Unfälle auf Baustellen geschehen laut BG Bau in absteigender Reihenfolge durch Stolpern, Kontrollverlust über Werkzeuge, sowie beim Umgang mit Leitern, Tritten oder Gerüsten.

Unerlässliche Schutzausstattung
Betrachtet man die von der BG Bau benannten häufigsten Unfallursachen, liegt auf der Hand, in welche Bereiche die wichtigste Schutzausstattung auf Baustellen einzuordnen ist. Hierbei handelt es sich vor allem um alle Maßnahmen und Gerätschaften rund um die Absicherung der Arbeitsstelle, sowie der Wege durch die Baustelle zum Arbeitsort. Hierzu sind nicht nur Absturzsicherungen zu zählen, sondern auch alle Maßnahmen, die Stolperstellen verhindern oder dem einfachen überwinden von Höhenunterschieden dienen. Diese Maßnahmen reduzieren nicht nur die Gefahren durch Stolpern und Abstürzen, sondern greifen bereits in die zweite genannte Unfallgruppe ein. Sichere Stand- und Bewegungsflächen sind Grundvoraussetzung für sicheres Arbeiten und reduzieren bereits erheblich die Verletzungsrisiken durch Maschinen und Werkzeuge.

Im Bereich der verschiedenen Gerätschaften lässt sich zwar keine allgemeingültige Liste an Schutzausstattungen festlegen, jedoch sollte immer werkzeug- und arbeitsspezifisch vorgesorgt werden. Werkzeugunabhängig sind für alle Arbeiten mit Spänen, Splittern, Staub oder auch Funken Schutzbrillen unerlässlich und Staubmasken oft sinnvoll. Weiterhin reduzieren Schutzhandschuhe das Risiko von Verletzungen jeglicher Art durch scharfkantige oder spitze Gegenstände, sowie durch aggressive Arbeitsmittel wie Schalöl beim betonieren oder die Kieselsäure im Beton selbst.
Absolut selbstverständlich auf jeder Baustelle sollten Helm und Sicherheitsschuhe sein, da diese Hilfsmittel universell vor zahlreichen Gefahren auf allen Baustellen schützen.

Richtlinien und Warnhinweise
Vorgaben zur Arbeitssicherheit auf Baustellen, sowie zur erforderlichen Beschilderung machen als wichtigste Vorschriften die Baustellenverordnung (BaustellV) und die Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB). Weitere Vorgaben ergeben sich aus Verordnungen zu den einzelnen Tätigkeitsfeldern und Gefahrenquellen.

Insgesamt sollte immer der Hinweis auf Sicherheitsschuhe und Helmpflicht erfolgen. Weiterhin empfiehlt es sich, die Hauptrisiken der aktuellen Arbeiten kurz zu benennen und auf eventuell erforderliche Ausstattung hinzuweisen.

Fazit
Wie man sehen kann, ist das Gefahrenpotential auf Baustellen erheblich. Dennoch kann die Arbeit mit einer Bestimmung der Hauptgefahrenquellen schnell bedeutend sicherer gestaltet werden. Wichtigstes Mittel hierzu ist aber neben allen Vorschriften und Hinweisen in erster Linie Aufmerksamkeit und Vorsicht.

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Mit dem neuen Wohnquartier Zooviertel-Carrée im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Düsseltal hat slapa oberholz pszczulny | sop architekten ein Ensemble aus modernen Mehrfamilienhäusern realisiert, das die Architekturgeschichte des Standortes weitererzählt.

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Das hier vorgestellte, kompakte Mikrohofhaus stellt einen Beitrag zum immer knapper werdenden Wohnungsbedarf dar und ist nicht nur ein Vorschlag, eine unwirtliche Restflächen nachzuverdichten, sondern auch ein überzeugender Gegenentwurf zu immer größer werdenden Wohnungsgrößen. Der Bauplatz, auf dem...

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten hat für Mußler Beauty by Notino die erste von 10 geplanten Filialen in Deutschland entwickelt, gestaltet und umgesetzt. Ziel des Konzeptes ist es, die Marke der Online-Offline-Symbiose im Raum erlebbar zu machen und die Kundenbindung zu fördern und weiter auszubauen.

Weitere Artikel:

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Universitätskirche St. Pauli) und dem Neuen Augusteum zusammen. Der Ort, auf dem das Objekt errichtet wurde, kann auf eine lange wechsel...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von Architekten abgestimmt sind und unabhängig von der Standardproduktpalette produziert werden.

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten werden im coil coating-Verfahren mit hochwertigen Lacksystemen beschichtet, die ein gleichförmiges Erscheinungsbild erzeugen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Bei der Entscheidung für einen neuen Waschtisch spielen Aspekte wie Langlebigkeit und Robustheit eine entscheidende Rolle. Auch nach Jahren der intensiven Nutzung sollte ...

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wird der Hauptbahn-hof Wuppertal und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Bereits fertiggestellt ist die Bahnhof...

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Bei der Beleuchtung des Außenraums setzt die smarte LED Mastleuchte, die der international bekannte Lichtdesigner Dean Skira für Delta Light entworfen hat, neue Maßstäbe....

Fahrräder im öffentlichen Raum abstellen

Fahrräder im öffentlichen Raum abstellen

Immer mehr Kommunen bauen ihr Radwegenetz aus. Bei Kurzstrecken – vor allem in Städten und Ballungsräumen – ist man mit dem Fahrrad oft schneller am Ziel als mit dem Pkw....

Türoberflächen mit Struktur

Türoberflächen mit Struktur

Die neue sehr kompakte Oberflächenkollektion für Türen »DuriTop-Collection« von JELD-WEN umfasst 19 Dekore. Einer der wichtigsten Bestandteile der Kollektion ist die Grup...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.