Anzeige AZ-A2-970x250 R7
Start Magazin

Architekturmagazin

Architekturmagazin für Architekten, Ingenieure, Bauingenieure, Ziviltechniker, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner in Deutschland, Österreich sowie in der Schweiz.

Architekten starten Kampagne zum Planen und Bauen im demografischen Wandel

Architekten starten Kampagne zum Planen und Bauen im demografischen Wandel

Die nordrhein-westfälischen Architekten wollen die Städte und Gemeinden baulich fit machen für den demografischen Wandel. Die Architektenkammer NRW startet ab dem 07. Mai 2014 in Düsseldorf die neue landesweite Aktionsplattform »NRW lebt. Planen und Bauen im demografischen Wandel«, mit der in den kommenden drei Jahren landesweit über die Folgen des Schrumpfens unserer Gesellschaft bei gleichzeitiger Alterung und konstanter Zuwanderung diskutiert werden soll.

Ausstellung bdla: Infrastruktur trifft Landschaft

Ausstellung bdla: Infrastruktur trifft Landschaft

Infrastrukturen sind allgegenwärtig und eine zentrale Gestaltungsaufgabe der Gesellschaft. Gut geplant und gebaut werden sie zu Wahrzeichen einer Region, zu einem Teil der Kulturlandschaft. Urbane Freiräume und Landschaften werden heute aber auch als eigenständige »grüne Infrastruktur« betrachtet, entsprechend entwickelt und von der Bevölkerung in besonderer Weise wertgeschätzt.

Architekt gefällig? Nein danke, wir drucken unser Haus selbst

Architekt gefällig? Nein danke, wir drucken unser Haus selbst

Dreidimensionales Drucken - das ist ein Trend, der inzwischen zahlreiche Lebensbereiche erobert hat. Schmuck, Maschinenteile, Designobjekte: Vieles wird bereits in sogenannten additiven Produktionsverfahren hergestellt. Aber ein Haus aus dem Drucker? Wohnraum aus dem Plotter ist eine Vision, die Wirklichkeit geworden ist.

Gewinner des 5. Baumeister Studentenwettbewerb

Gewinner des 5. Baumeister Studentenwettbewerb

Unter dem Motto »Das ist ja die Höhe!« stand der 5. Baumeister Studentenwettbewerb, den die Architekturzeitschrift Baumeister ausgelobt hatte. Im Wintersemester 2013/2014 sollten sich die Studenten mit dem Architekturbestand auseinandersetzen und Aufstockungs-Vorschläge ausarbeiten.

Nominierungen für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2014

Nominierungen für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2014

Der Deutsche Lichtdesignpreis wird in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen. Aufgrund des vergleichbar hohen Qualitätsniveaus der Einreichungen gibt es in der Kategorie »Beleuchtung von Büro- und Verwaltungsgebäuden« dieses Mal vier statt der üblichen drei Nominierungen.

Buchveröffentlichung: Sven Fennema »Tales of Yesteryear«

Buchveröffentlichung: Sven Fennema »Tales of Yesteryear«

Der Krefelder Fotograf Sven Fennema präsentiert im Juni 2014 seinen Bildband »Tales of Yesteryear«. Fennema hat sich auf verlassene Orte, moderne Bauwerke aber vor allem außergewöhnliche Innenansichten spezialisiert und vermittelt den Betrachtern neue Blickwinkel von architektonischen Besonderheiten durch die Jahrhunderte.

Wohnung zum Ausklappen - Die Preisträger des 3. Hawa Student Award 2014

Wohnung zum Ausklappen - Die Preisträger des 3. Hawa Student Award 2014

Es ist klein, handlich und multifunktional, das Taschenmesser. Und es ist ein Schweizer Traditionsprodukt, das fast schon eine Eigenbezeichnung geworden wie Tempo, Uhu oder Tesa – denkt man an ein Taschenmesser, so hat man meist eines der roten, mehrfach aufklappbaren Zwecktools vor Augen, wie sie in der Alpenregion produziert werden.

Buch »Le Corbusier. Béton Brut und der unbeschreibliche Raum«

Buch »Le Corbusier. Béton Brut und der unbeschreibliche Raum«

Wie ein Besessener konnte Le Corbusier seine Ideen verfolgen. In seinem Spätwerk nach dem Zweiten Weltkrieg waren das seine Auseinandersetzungen mit »Béton brut« und »L‘ espace indicible«. Intensiv beschäftigte er sich damit, wie wir jenseits von unserer bewussten Wahrnehmung einen Raum erleben.

Nachfolgesuche für Architekten und Ingenieure

Nachfolgesuche für Architekten und Ingenieure

Das Lebenswerk in die richtigen Hände geben, einen passenden Nachfolger fürs eigene Planungsbüro finden: Das ist die wichtigste Herausforderung, der sich Architekten und Ingenieure am Ende ihres Arbeitslebens stellen müssen.

Interview mit Kai Richter: Es geht immer um den gegebenen Raum. Der Raum entscheidet über alles

Interview mit Kai Richter: Es geht immer um den gegebenen Raum. Der Raum entscheidet über alles

Gelbe Doka-Trägerbalken ragen in den Raum, durchstoßen eine Gipswand. Daneben eine Konstruktion aus Gerüstteilen. Ein verschalter Bogen scheint darauf zu warten ausgegossen zu werden. Was aussieht, wie eine Baustelle, ist eine typische Ansicht aus einer Ausstellung des Düsseldorfer Bildhauers Kai Richter.

Seite 9 von 32

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dimensionierte  Rohrleitungen und veränderte Nutzungsgewohnheiten in den Sanitärbereichen besteht erhöhte Verkeimungsgefahr für ...

Alles andere als oberflächlich!

Alles andere als oberflächlich!

Lange Zeit galt Putz als altmodisch und wurde häufig nur als B-Variante der möglichen Gestaltungsoptionen gesehen. Innovative Gebäudeinterpretationen plante man vorwiegend in anderen Werkstoffen. Warum? Vermutlich werden Putzfassaden allgemein als etwas Tradiertes und Solides wahrgenommen und stehen...

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guericke-Universität seit Oktober 2016 in Magdeburg. In dem viergeschossigen Gebäude arbeiten rund 180 Mitarbeiter und Wissenschaftler au...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dim...

Alles andere als oberflächlich!

Alles andere als oberflächlich!

Lange Zeit galt Putz als altmodisch und wurde häufig nur als B-Variante der möglichen Gestaltungsoptionen gesehen. Innovative Gebäudeinterpretationen plante man vorwiegen...

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guerick...

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.