Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Design + Oberfläche Gestalten mit Akustikabsorbern und Raumteilern

Gestalten mit Akustikabsorbern und Raumteilern

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/wave-akustikabsorber-2.jpg

Wave AkustikabsorberRäume mit schlechter Raumakustik sind alles andere als eine Seltenheit. Akustik ist für viele Planern eine stiefmütterlich behandelte Disziplin. Allerdings gewinnt die Akustik in Räumen mit hoher Arbeits- und Aufenthaltsqualität mehr und mehr an Bedeutung sowohl bei Neuplanungen als auch bei Nachrüstungen. Schallschluckende Decken oder einzelne Module  sind allerdings oftmals keine gestalterisch befriedigende Lösung und zudem aufwändig nachzurüsten.

Claudio Hils, Prof. für Kommunikationsdesign, Thomas Petzoldt, Dipl. Ing. für Luft- und Raumfahrt und Thomas Gruber Dipl. Ing. (FH) für Innenarchitektur machten es sich deshalb zur Aufgabe, einen technisch und optisch herausragenden Akustikabsorber zu entwickeln. Dabei bestimmte die Funktion die Entwurfsparameter für die vier Standardmodule mit den einfachen Bezeichnungen A, B, C und D.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/wave-akustikabsorber-3.jpg

»WAVE« Akustikabsorber

Aufgrund der wellenförmigen Anordnung entstehen zwischen den Lamellen unterschiedlich große Abstände, so dass ein breites Frequenzspektrum absorbiert wird. Die zweite, um neunzig Grad verdrehte Lage sorgt für eine doppelte Polarisierung der Schallwellen und damit für eine noch bessere Schallabsorption. Dennoch bleibt »WAVE« lichtdurchlässig. Die hervorragenden akustischen Eigenschaften werden durch Messungen bestätigt. Die spezielle Geometrie setzt Schallwellen eine Kaskade geneigter und gekrümmter Flächen entgegen.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/schallabsorptionsgrad.jpg

Die Verringerung der akustischen Nachhallzeit wird mit »WAVE«-Modulen durch zwei Haupteffekte bewirkt:
- Absorption von Schallwellen durch das verwendete Basismaterial.
 - Absorption von Schallwellen aufgrund der »WAVE«-Geometrie.

Akustische Messungen zeigen den Einfluß dieser beiden Effekte in der rechts dargestellten Grafik.

»WAVE«-Module erfüllen die Bestimmungen der Brandschutzklasse B1, sind sprinklertauglich und auch für Feuchträume geeignet. Die federleichten Platten wiegen in der Standardgröße inklusive Rahmen gerade einmal 360 Gramm und bringen es auch mit einer schweren Abhängung auf maximal 1 kg/m2. Bei einer Montage an einer abgehängten Decke entstehen durch das geringe Gewicht keine statischen Probleme. Außerdem eignet sich das Produkt auch besonders für den Einsatz in Gebäuden mit Baukörperkühlung. Die Module werden in zwei Farben Weiß und Hellgrau angeboten.

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2011/1104/wave-akustikabsorber-4.jpg

Mit den Abmessungen 121 x 121 Zentimeter und einem Spalt von 4 Zentimetern zwischen den einzelnen Modulen ist »WAVE« am Trockenbauraster mit 125 Zentimetern ausgerichtet. Die einzelnen Streifen werden per Wasserstrahl aus Schaumstoff geschnitten, zusammengeklickt und mit einem Alurahmen gefasst, an dem die Module abgehängt werden. Fertig montiert und in Spezialkartons hängend geliefert, kann »WAVE« unterhalb der Decke oder an der Wand angebracht werden. Für mehr Möglichkeiten bei der Montage sorgen die Varianten A' bis D', die im Vergleich zu den Typen A bis D spiegelsymmetrisch hergestellt werden. So können über mehrere Module hinweg fortlaufende Muster erzeugt werden. Maßgeschneiderte Formate bis maximal 2,8 x 2,8 Meter können bei Bedarf geliefert werden. Bei der Planung sollte berücksichtigt werden, dass die Module –je nach Anwendung eine Bautiefe von 18 bis 30 Zentimeter besitzen. Daher sollte eine ausreichende Deckenhöhe vorhanden sein.



Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.