Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Fassade/Fenster Viel Fenster, wenig Rahmen

Viel Fenster, wenig Rahmen

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1411/fritz-glock-glashaus-1.jpg
 

Inspiriert hatten die Bauherren Architektur-Ikonen wie die Klassiker von Mies van der Rohe und die Case-Study-Houses in Kalifornien. Architekt Justus Mayser hat schließlich einen winkelförmigen Bungalow entworfen, welcher sich zum privaten Bereich der Grundstücke hin öffnet. Das ganze Haus auf einer Ebene. So ein Konzept verbraucht Fläche, benötigt Platz. Auf einem Grundstück von rund 1.500 Quadratmetern geht das. Das Haus sollte die Natur einbeziehen. Das war eine der Prämissen. So sind mehr als die Hälfte der Wände komplett aus Glas, mit einem Schlafzimmer, das vorgezogen in den Garten nach drei Seiten Fenster hat. Und zwar deckengleiche Fenster.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1411/fritz-glock-glashaus-2.jpg

Viel Fenster, wenig Rahmen. Normalerweise summieren sich Blendrahmen und Flügel unterhalb der Decke. In diesem klassisch-modernen Bungalow sollte möglichst viel natürliches Tageslicht die Räume beleuchten. Kompromisslos, unbehindert von irgendwelchen Notwendigkeiten, leicht und schwerelos sollte der Bau wirken. Das war für Bauherren und Architekten nicht verhandelbar.

Die Decke der Räume sollte möglichst übergangslos von innen nach außen verlaufen. Die von Architekt und Fensterbauer entwickelte Lösung lässt die Rahmen in der Decke verschwinden. Der Rohbau wurde deshalb ein Stück zurückgezogen und bekam Taschen für die Fenstertechnik. Die Rahmen in der Decke hatten auch die Konsequenz, dass die Fenster von außen eingesetzt werden mussten.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1411/fritz-glock-glashaus-3.jpg

Entscheidend für die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Gebäudes ist bekanntlich die Dämmung der baulichen Hülle. Bei einem Vorhaben, wo mehr als die Hälfte der Außenwände aus Glas ist, konnte das nur mit einer Dreifachverglasung gelöst werden. Eine Herausforderung auch für die Statik. Im Bereich der Glasfassade auf einer Fläche von 116 Quadratmetern mit 15 Öffnungsflügeln wurde die Tragkonstruktion des Hauses minimiert, während dünne Stahlstützen die enorme Last der Decke halten. Das Dach scheint förmlich auf dem Tageslicht der Fenster zu schweben.

Ein neuralgischer Punkt sind immer die Wandanschlüsse. Bei Scheiben dieser Stärke werden auch diese Schnittstellen entsprechend breiter und müssen akribisch gedämmt werden. Das gilt zugespitzt auch für die Glasecken. Ohnehin zirkuliert die Luft in Ecken weniger. Sie werden schneller kalt als die anderen Wände, dort bildet sich öfter Kondensat. Umso mehr in Glasecken. In diesem Bungalow gibt es zwei Fenster, die als geklebte Ecke ausgeführt sind. Um dort die Verluste so klein wie möglich zu halten, hatte FritzGlock ein Dämmelement hinter der äußeren geschwärzten Scheibe eingebaut. Die Fenster insgesamt haben einen Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,6 W/m²K. Mit der Dreifachverglasung und zusätzlich Lüftungsauslässen an den Fenstern erreicht das Haus einen Energieeffizienzwert, der dem KfW 70 Standard entspricht.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1411/fritz-glock-glashaus-9.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1411/fritz-glock-glashaus-10.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1411/fritz-glock-glashaus-11.jpg

Optisch sind die festen Fenster-Elemente in einem hellen Ton gehalten, die beweglichen Teile dunkler. Mit der für Holz-Alu-Fenster typischen "Doppeldeutigkeit": innen ein warmer Holzton und außen Aluminium. Die Fassade zur Straße folgt genau dem umgekehrten Prinzip. Sie hat den warmen Holzton, der sonst dem privaten Inneren des Hauses vorbehalten ist - eine Einladung an den Besucher. Die Haustür hat FritzGlock aufgedoppelt, damit auch da die Flächen bündig sind. Was aber auch einen Sicherheitsaspekt hat. Diese Tür kann man nicht einfach aufhebeln. Die Fenster haben deshalb auch alle Pilzköpfe und Sicherheitsglas. Ungewöhnlich dabei, dass die Sicherheitsverglasung auf der Innenscheibe angeordnet wurde.

Lauter Details, deren Herstellung der Architekt in der Bauphase sorgfältig verfolgt hat. So sind zum Beispiel die Fenster von Dach und Außenwänden von einer umlaufenden Schattenfuge getrennt. Bei einer Länge von über 80 Meter erfordert dies eine hohe Präzision bei der Planung und der baulichen Umsetzung aller Gewerke.

FritzGlock GmbH, www.fritzglock.de

 

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Tragwerke mit Nagelplattenbindern
    Tragwerke mit Nagelplattenbindern Nagelplattenbinder bilden das Gerüst des Dachtragwerks und bieten sich zur Verwirklichung selbst extrem komplexer Architekturen an. Sie sind als Bauteile…

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.