Anzeige AZ - A1 - 900 x 250 R7

Start Innovation Fassade/Fenster Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/groundscraper-5-broadgate-17-06-landscape.jpg

Besondere Architektur funktioniert auch horizontal. Das beweist der visuell und funktional beeindruckende Groundscraper »5 Broadgate« im Londoner Finanzviertel. Der stahlummantelte »Zylinderblock« aus der Feder von Make Architects ist zwar nur 13 Stockwerke hoch, deckt aber allein auf seinen vier Trading Floors fast 67.000 Quadratmeter Fläche ab – das entspricht einer Größe von vier Fußballfeldern. Hier arbeiten rund 3.000 Mitarbeiter des schweizerischen Finanzdienstleistungsunternehmens UBS, das seine Londoner Belegschaft mit dem neuen Gebäude unter einem Dach konsolidiert – und weitere rund 2.400 Management- und Supportmitarbeiter. Vor Überhitzung schützen die Sonnenschutzverglasungen »ipasol light grey 60/33« und »ipasol neutral 38/23« von AGC Interpane. Im Winter ist die Isolierglasfassade durch eine iplus top Wärmedämmbeschichtung vor Heizwärmeverlusten nach außen geschützt. Daneben bietet die High-End-Verglasung exzellente Sicherheit, denn die Isoliergläser sind als Sicherheitsglas ausgeführt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/groundscraper-5-broadgate-17-06-fassade.jpg

Make Architects und Developer British Land konzipierten ein funktionales und pragmatisches Gebäude, das als Katalysator für die Regeneration des Broadgate Viertels wirken soll. Die Form, ein perfekt durchgestyltes Edelstahl-Objekt, ist gleichzeitig Symbol der internen Funktion des Gebäudes, die saubere Oberfläche steht für Robustheit, Qualität und Präzision. Anfangs war das Projekt umstritten, nicht allein wegen der gewaltigen Dimension, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass für den Bau zwei bestehende Gebäude im Herzen des 32 Hektar großen Broadgate Estates abgerissen werden mussten, in Londons dichtester Ansiedlung von Finanzbauten bis Canary Wharf. Hinzu kommt, dass der stahlummantelte »Zylinderblock« von 5 Broadgate so ganz anders ist, als der postmoderne steinerne 80er-Jahre-Stil der umgebenden Bauten. Den Design Prozess leitete Make’s Gründer, Ken Shuttleworth, dessen zeichnerische und visualisierende Talente ihm den Spitznamen »Ken the Pen« eingebracht haben. Jetzt, wo das Gebäude steht, ist klar, dass das Konzept aufgeht: Das einzigartige Design bewirkte sogar eine Verbesserung der Funktionalität des Viertels, denn der Fluss und die Zugänglichkeit der gesamten Fläche wurde verbessert, neue Verbindungen für Fußgänger wurden geschaffen. Der Landschaftsraum wurde neu gestaltet und mit öffentlichen Kunstwerken erheblich aufgewertet. Heute gilt das Gebäude in London als der neue City-Standard für effizientes Design.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/groundscraper-5-broadgate-17-06-innenansicht.jpg

Interpane standortübergreifend in den spezialisierten Objektcentern der Gruppe – am Stammsitz in Lauenförde und in Plattling. Die komplette iplus Wärmedämmglasfassade ist als Sicherheits-Isolierglas aufgebaut (TVG 10, SZR 16 / VSG 12-1,52 PVB), teilweise in komplexen Formen. Als Sonnenschutzbeschichtungen kommen ipasol light grey 60/33 und iplus neutral 38/23 zum Einsatz. Erstere Schicht verfügt über eine moderne graue Ästhetik und lässt 60 Prozent des Tageslichts ins Gebäude. Durch den g-Wert von 33 Prozent heizen sich die Räume auch im Hochsommer nicht auf – das hält die Klimatisierungskosten niedrig. An kalten Tagen verhindert der gute Ug-Wert von 1,0 W/(m²K) im Zweifachaufbau zudem Heizwärmeverluste. Wo noch höherer Sonnenschutz gefragt ist, kommt ipasol neutral 38/23 zum Einsatz. Die Schicht ist besonders farbneutral und verfügt über einen g-Wert von nur 23 Prozent. Die Tageslichttransmission beträgt hier 38 Prozent.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1707/groundscraper-5-broadgate-17-06-ausblick.jpg

Auf den Schreibtischen der Spezialisten für Flachglasveredelung in Lauenförde und Plattling landet vor allem das »Who‘s Who« architektonischer Leuchtturmprojekte. Bauwerke wie das One World Trade Center in New York, The Shard in London oder die Hamburger Elbphilharmonie sind weitere „Lichtgestalten“ der modernen Baukunst, die besondere Lösungen statt Beschichtungen »von der Stange« verlangen. Die Objektcenter in Plattling und Lauenförde sind genau auf diese Herausforderungen spezialisiert. Zudem ist die glastechnische Architektenberatung hier stets parallel geschaltet: Das Interpane Beratungscenter (IBC) bietet Architekten, Ingenieuren, Planern, Verarbeitern und institutionellen Bauherren aus dem In- und Ausland kompetente und persönliche Beratung zu allen anwendungstechnischen Fragen zu konkreten Projekten.

AGC Interpane, www.interpane.com

Fotos: John Madden

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Mit dem neuen Wohnquartier Zooviertel-Carrée im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Düsseltal hat slapa oberholz pszczulny | sop architekten ein Ensemble aus modernen Mehrfamilienhäusern realisiert, das die Architekturgeschichte des Standortes weitererzählt.

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Das hier vorgestellte, kompakte Mikrohofhaus stellt einen Beitrag zum immer knapper werdenden Wohnungsbedarf dar und ist nicht nur ein Vorschlag, eine unwirtliche Restflächen nachzuverdichten, sondern auch ein überzeugender Gegenentwurf zu immer größer werdenden Wohnungsgrößen. Der Bauplatz, auf dem...

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten hat für Mußler Beauty by Notino die erste von 10 geplanten Filialen in Deutschland entwickelt, gestaltet und umgesetzt. Ziel des Konzeptes ist es, die Marke der Online-Offline-Symbiose im Raum erlebbar zu machen und die Kundenbindung zu fördern und weiter auszubauen.

Weitere Artikel:

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Universitätskirche St. Pauli) und dem Neuen Augusteum zusammen. Der Ort, auf dem das Objekt errichtet wurde, kann auf eine lange wechsel...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von Architekten abgestimmt sind und unabhängig von der Standardproduktpalette produziert werden.

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten werden im coil coating-Verfahren mit hochwertigen Lacksystemen beschichtet, die ein gleichförmiges Erscheinungsbild erzeugen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Bei der Entscheidung für einen neuen Waschtisch spielen Aspekte wie Langlebigkeit und Robustheit eine entscheidende Rolle. Auch nach Jahren der intensiven Nutzung sollte ...

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wird der Hauptbahn-hof Wuppertal und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Bereits fertiggestellt ist die Bahnhof...

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Bei der Beleuchtung des Außenraums setzt die smarte LED Mastleuchte, die der international bekannte Lichtdesigner Dean Skira für Delta Light entworfen hat, neue Maßstäbe....

Fahrräder im öffentlichen Raum abstellen

Fahrräder im öffentlichen Raum abstellen

Immer mehr Kommunen bauen ihr Radwegenetz aus. Bei Kurzstrecken – vor allem in Städten und Ballungsräumen – ist man mit dem Fahrrad oft schneller am Ziel als mit dem Pkw....

Türoberflächen mit Struktur

Türoberflächen mit Struktur

Die neue sehr kompakte Oberflächenkollektion für Türen »DuriTop-Collection« von JELD-WEN umfasst 19 Dekore. Einer der wichtigsten Bestandteile der Kollektion ist die Grup...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.