Anzeige AZ - A1 - 900 x 250 R7

Start Innovation Fassade/Fenster Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-01.jpg
 

Der in Korea geborene Architekt Woojin Lim hat in Frankreich studiert und ist Partner des Studios AEV Architectures. Seit über 20 Jahren arbeitet er in Paris. Der Architekt träumte immer davon, in seinem Heimatland ein Haus zu bauen, das mit der Umgebung eine Symbiose eingeht und mit der Natur in einen Dialog tritt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-02.jpg

Bei diesem Haus ließ er alle Außenflächen mit »HI-MACS Alpine White« verkleiden – neben den Fassaden interessanterweise auch das Dach, das in makellosem Weiß erstrahlt. Es wirkt wie ein »lebendes Bild« und reflektiert die unzähligen Farbschattierungen, die mit dem Verlauf des Tages, der Jahreszeiten, der Farbe des Himmels und der Umgebungshelligkeit variieren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-04.jpg

Dieses Projekt zu verwirklichen und seine Langlebigkeit zu garantieren war eine beachtliche Leistung. Im Allgemeinen bevorzugen Architekten als Oberflächen klassische, pflegeleichte Materialien wie Ziegel oder Stein. Wird eine weiße Außenhaut verlangt, entscheidet man sich oft für einen weißen Anstrich oder für Platten, die auf das Gebäude aufgebracht werden, damit es leichter zu renovieren ist, wenn aufgrund der Witterung Schäden auftreten.

Woojin Lim stellte sich der Herausforderung und wählte – abweichend vom sonstigen Bestreben der modernen Architektur – eine unkonventionelle Lösung. Er war fasziniert von der Lage des Grundstücks mit Blick auf den Mount Seorak. Inspiriert von der Umgebung entwarf er dieses einzigartige Wohnhaus, das an ein Chalet in den Alpen erinnert.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-05.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-07.jpg

Mit dem Solid-Surface-Material, das in jede beliebige Form gebracht werden kann, war es möglich, dieses Gebäude zu verwirklichen, bei dem sogar das Dach, also der exponierteste Teil, weiß ist – in Korea ein absolutes Novum.

Die Kubatur gleicht einem Giebel, der auf ein schlichtes Hexaeder gesetzt wurde. Mit seinem 60°-Neigungswinkel erinnert das Dach an ein in den schneereichen Alpen übliche traditionelle Chalet. Dieser Winkel entstand nach gründlichen Untersuchungen und Experimenten. Er ist optimal geeignet, um das Material vor äußeren Einflüssen wie Schnee, Regen oder Schmutz zu bewahren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-08.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-09.jpg

Insgesamt vermittelt die geometrische Form des Hauses einen interessanten visuellen Eindruck: Trotz der asymmetrischen Konstruktion wirkt das Haus wie ein einziger Monolith und nicht wie eine Ansammlung unterschiedlicher Formen.

Weil die Hülle des Hauses vom Baukörper getrennt ist, wird das ablaufende Regenwasser vom Dach direkt hinter die vertikale Haut gelenkt und nicht auf die Außenseite. Die Konstruktion ist ebenso genial wie unkonventionell. Äußere notwendige Elemente wie Dachrinnen werden damit auf ein Mindestmaß begrenzt und die reine, strahlend weiße Optik bleibt erhalten.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-11.jpg

Der Architekt entschied sich für »HI-MACS« in Alpine White, weil er ein Gebäude schaffen wollte, das unverändert weiß bleibt – ohne Anzeichen von Verschleiß im Lauf der Zeit. »HI-MACS« wird bekanntlich in vielen Bereichen eingesetzt, zum Beispiel als Innenverkleidung. Seine spezifischen Eigenschaften wie die glatte, porenfreie Oberfläche, die thermische Verformbarkeit und die nahtlose Montage, machen es auch für Anwendungen im Außenbereich, z.B. bei Fassaden, zum perfekten Material.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Entscheidung für »HI-MACS« war seine Reaktionsfähigkeit auf Licht. Weil das Material eine optimale Strahlungsabsorption bzw. Lichtreflexion aufweist, reflektiert es Licht blendfrei wie die klassische Kalkputzwand.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1803/architekt-woojin-lim-hi-macs-sokcho-13.jpg

Für Woojin Lim lag die Entscheidung, »HI-MACS« für die Fassade zu verwenden, nahe. Ablaufendes Regenwasser ist einer der Hauptgründe für unschöne Fassadenveränderungen. Bei »HI-MACS« löst die nahtlose Montage das Problem, das in anderen Materialien durch vertikale Rillen entsteht, so dass Wasser eindringen kann, und die Fassade im Lauf der Zeit beschädigt wird.“

Auch im Innenbereich – in der Lounge des Hauses – werden mit der Wandverkleidung aus dem gleichen Material die Vorzüge dieses Werkstoffs genutzt: Seine Wechselwirkung mit Licht und seine Lichtdurchlässigkeit verleihen dem Raum eine individuelle und elegante Anmutung.

LG Hausys, www.himacs.eu

Projektinformationen
Projekt: Weißes Wohnhaus in Sokcho
Ort: Sokcho, Republik Korea
Architektur/Design: AEV Architectures
Architekt: Woojin Lim
Material: »HI-MACS Alpine White«
Fotonachweis: AEV Architectures, Hyunjune Lee

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Mit dem neuen Wohnquartier Zooviertel-Carrée im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Düsseltal hat slapa oberholz pszczulny | sop architekten ein Ensemble aus modernen Mehrfamilienhäusern realisiert, das die Architekturgeschichte des Standortes weitererzählt.

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Das hier vorgestellte, kompakte Mikrohofhaus stellt einen Beitrag zum immer knapper werdenden Wohnungsbedarf dar und ist nicht nur ein Vorschlag, eine unwirtliche Restflächen nachzuverdichten, sondern auch ein überzeugender Gegenentwurf zu immer größer werdenden Wohnungsgrößen. Der Bauplatz, auf dem...

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten hat für Mußler Beauty by Notino die erste von 10 geplanten Filialen in Deutschland entwickelt, gestaltet und umgesetzt. Ziel des Konzeptes ist es, die Marke der Online-Offline-Symbiose im Raum erlebbar zu machen und die Kundenbindung zu fördern und weiter auszubauen.

Weitere Artikel:

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Universitätskirche St. Pauli) und dem Neuen Augusteum zusammen. Der Ort, auf dem das Objekt errichtet wurde, kann auf eine lange wechsel...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von Architekten abgestimmt sind und unabhängig von der Standardproduktpalette produziert werden.

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten werden im coil coating-Verfahren mit hochwertigen Lacksystemen beschichtet, die ein gleichförmiges Erscheinungsbild erzeugen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Bei der Entscheidung für einen neuen Waschtisch spielen Aspekte wie Langlebigkeit und Robustheit eine entscheidende Rolle. Auch nach Jahren der intensiven Nutzung sollte ...

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wird der Hauptbahn-hof Wuppertal und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Bereits fertiggestellt ist die Bahnhof...

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Bei der Beleuchtung des Außenraums setzt die smarte LED Mastleuchte, die der international bekannte Lichtdesigner Dean Skira für Delta Light entworfen hat, neue Maßstäbe....

Fahrräder im öffentlichen Raum abstellen

Fahrräder im öffentlichen Raum abstellen

Immer mehr Kommunen bauen ihr Radwegenetz aus. Bei Kurzstrecken – vor allem in Städten und Ballungsräumen – ist man mit dem Fahrrad oft schneller am Ziel als mit dem Pkw....

Türoberflächen mit Struktur

Türoberflächen mit Struktur

Die neue sehr kompakte Oberflächenkollektion für Türen »DuriTop-Collection« von JELD-WEN umfasst 19 Dekore. Einer der wichtigsten Bestandteile der Kollektion ist die Grup...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.