Start Innovation Rohbau Bauen mit Raummodulen

Bauen mit Raummodulen

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1012/alho-raummodule-04.jpg


Seit April 2010 ist der neue Hauptsitz eines Vertriebs- und Vermietungsunternehmens im oberbergischen Lichtenberg mit seiner 11 Meter hohen Halle, 8 Krananlagen und insgesamt über 8.000 Quadratmeter Büro- und Arbeitsfläche in Betrieb. 

Die Planung des neuen Firmensitzes wurde vom Architekturbüro LHVH aus Köln umgesetzt. Das Gebäude besteht aus drei Baukörpern, die ihre unterschiedlichen Nutzungen nach außen durch verschiedene Fassadenelemente zeigen. Der wichtigste Parameter für die rechteckige Gebäudeform und die Anordnung der Funktionen besteht in der detaillierten Analyse der betrieblichen Abläufe im Unternehmen. An der großen, zentralen Montagehalle sind beidseitig die weiteren Funktions- und Gebäudebereiche angegliedert: der Bürokörper im Süd-Westen und die Instandsetzungshalle mit Schlosserei, Waschanlage, Lackierkabine, Lager- und Technikbereich im Nord-Osten. Hier werden die zurückkommenden Mietcontainer gereinigt, ausgebessert und lackiert.
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1012/alho-raummodule-05.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1012/alho-raummodule-06.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1012/alho-raummodule-02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1012/alho-raummodule-03.jpg

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1012/alho-raummodule-01.jpg
46 sogenannte Raummodule der Baureihe »Comfort-Line« von Alho bilden den 1.600 Quadratmeter großen, dreigeschossigen Bürokörper. Die Hallenkonstruktion besteht aus rund 25 Meter weit spannenden Betonfertigteilbindern und -stützen. Die 11 Meter hohe Halle ist trotz ihrer Tiefe, auch durch die Oberlichter, lichtdurchflutet. Sie lässt sich aufgrund ihrer Raumwirkung mit einer üblichen Werkshalle gar nicht vergleichen, so der Architekt Frank Holschbach.

Die Module des Büroriegels und Teile der Wartungshalle sind mit horizontalen, schwarz beschichteten Metallkassetten verkleidet, die zum Teil durch hellgraue Fensterbänder strukturiert werden. Die sechs Meter hohen, rauen Sichtbetonwände der Instandsetzungshalle bilden gleichzeitig einen starken Kontrast zu den beinahe edel wirkenden Metallkassetten und bieten gleichzeitig einen optimalen Rammschutz für den alltäglichen Werksbetrieb mit dem Rangieren der Container. Sechs große Sektionaltore in der Montagehalle ermöglichen nicht nur die reibungslose Anlieferung und den Abtransport der Container, sondern mit ihrer bodentiefen Verglasung auch den Ausblick nach draußen.

Nicht zuletzt wurde beim neuen Firmenstandort großen Wert auf die ressourcenschonende Umsetzung des Gebäudes gelegt. Ergänzt von einer Photovoltaikanlage mit 576 Elementen und einer Nennleistung von 120 KWp sorgt ein hauseigenes Rapsöl-Blockheizkraftwerk für eine möglichst umweltfreundliche Strom- und Wärmeversorgung.

ALHO Holding GmbH, www.alho.com

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Nachdem das Frankfurter Büro Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur für den Grand Tower bereits den European Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus Deutschlands erhielt, bekam das Gebäude vor wenigen Tagen in London nun auch den International Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus in ganz...

Weitere Artikel:

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsatz in horizontal planen Decken- bzw. Bodenflächen eignet sich das hier vorgestellte modulare Glasoberlicht-Komplettsystem.

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geometrisch gestaltet greift greift das WC auf die bekannten TOTO Hygiene-Technologien zurück.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.