Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Unternehmen Nachrichten Showroom, Galerie und Wellnessbereich für Sanitärprodukte

Showroom, Galerie und Wellnessbereich für Sanitärprodukte

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/gallery-toto-narita-airport-01.jpg
 

Einen Erlebnisraum für TOTO-Sanitärprodukte zu schaffen und daraus mehr zu machen, als einen klassischen öffentlichen Sanitärbereich – dieses Konzept steht hinter der vor kurzem eröffneten, 145 Quadratmeter großen »Gallery TOTO« im Wartebereich des neuen Terminal 2 auf dem Narita Airport in Tokio.

Reisende aus aller Welt bleiben stehen, staunen und treten ein: der Gang zur Toilette, in öffentlichen Gebäuden eher lästig, wird hier zu einem Parcours durch eine Welt, in der es vieles zu entdecken gibt: Performances, Kunst und einen besonders angenehmen, hygienischen und inspirierenden Bereich für die Toiletten. Das Konzept wurde von dem in Tokio ansässigen Architekturbüro Klein Dytham Architecture entwickelt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/gallery-toto-narita-airport-02.jpg

In Tokio erfahren Besucher das japanische Sanitärunternehmen TOTO noch anders als derzeit in Europa, ganzheitlicher. Der weltumspannende Konzern, Marktführer und Erfinder von Hightech-Sanitärprodukten wie dem »WASHLET«, hat in Tokio 1983 eine Architekturgalerie (Gallery TOTO MA) eröffnet, die er mit mehreren Ausstellungen im Jahr aktiv betreibt.

Mit der Gallery TOTO auf dem Flughafen Tokio-Narita hat das Unternehmen gemeinsam mit Klein Dytham Architecture ein weiteres außergewöhnliches Projekt geschaffen, das die Nähe zu Kunst und Architektur herstellt: die Gallery TOTO. Nirgendwo sonst wird Performance, Installation und Design so inszeniert, erfährt das Profanste, was es in öffentlichen Räumen allgemein gibt, eine solche Aufwertung.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/gallery-toto-narita-airport-03.jpg

In der Gallery TOTO haben nun Reisende aus aller Welt die Möglichkeit, die verschiedenen Facetten von TOTO zu erleben, vor allem aber die hoch entwickelte Badkultur und den außergewöhnlich hohen Hygieneanspruch. In der Narita Sky Lounge befindet sich die Gallery TOTO unmittelbar gegenüber den verschiedenen Service- und Wartebereichen, wie einer Family Beach Corner und einem Smoking Room. Die Gallery TOTO wirkt von außen wie die weitläufige Front eines Showrooms. Unmittelbar hinter den Glasfronten befinden sich stoffummantelte LED-Monitore, die im ständigen Wechsel Farbe und menschliche Bewegung wie ein Schattenspiel inszenieren. Beim Eintreten empfängt den Besucher dann eine reine weiße Welt, in der sich zehn verschiedene Raum-im-Raum-Installationen, mit Toiletten sowie einem Mehrzweck- und Sanitätsraum, befinden.

Filme ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, zum Beispiel ästhetische, abstrakte Inszenierungen zum Thema Wasser. Bei der Annäherung an eine der Kojen öffnet sich diskret die Tür, und ebenso diskret, hebt sich der Deckel der Toilette. Mit sich allein, bekommt der Besucher nun Lust, an diesem Ort in Ruhe zu verweilen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/gallery-toto-narita-airport-04.jpg

Für die Architektin Astrid Klein, Mitgründerin von Klein Dytham Architecture, gebürtige Italienerin und schon seit vielen Jahren in Tokio ansässig, ist das genau die beabsichtigte Wirkung. Es sei bekannt, sagt sie, dass die Toiletten des Flughafens Narita zu den saubersten der Welt zählen. Doch weit mehr als um pure Hygiene gehe es darum, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Menschen sich wohlfühlen. Junichi Tani, Chefdesigner von TOTO ergänzt: »Toilettenbereiche in anderen Ländern wirken auf mich in der Regel sehr kühl.« »Feel human« ist daher die Idee hinter dem Konzept der TOTO Gallery. Es wird ersichtlich, dass die hoch entwickelte Technik von TOTO dieses Komfortgefühl vermittelt, sich jedoch nicht aufdrängt.

Daten + Fakten
Projekt: Gallery TOTO, am Gateway to the Skies, Terminal 2, Narita Airport, Tokio
Größe: 145 Quadratmeter
Architekten: Klein Dytham Architecture, www.klein-dytham.com
Ausstattung: »NEOREST WASHLETs«, Automatikarmaturen, Urinale, Waschtische und Accessoires

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/gallery-toto-narita-airport-05.jpg

 

Fotos: DAICI ANO

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.